Carport- / Garagenfundamente

Fundamentplatten

Die meisten Kunden entscheiden sich für den Alleskönner unter den Garagenfundamenten, eine Fundamentplatte. Die Fundamentplatte ist ein günstiges Komplettfundament. Hierbei sind das Garagenfundament und der Garagenfußboden planerisch und praktisch in einem Zuge erledigt. Die Fundamentplatte wird als Flächenfundament und als Garagenboden genutzt. Selbst vom Fahrzeug abtropfende Feuchtigkeit stellt für die Fundamentplatte kein Problem dar. Sofern Sie die Fundamentplatte nicht versiegeln, Beschichtungen oder Fliesen aufbringen ist nicht mit einer nennenswerten Pfützenbildung auf der Fundamentplatte zu rechnen. Im Einfahrtsbereich ist bei einer Fundamentplatte eine Aussparung in der Torlaibung empfehlenswert.

Ringfundamente

Ein Ringfundament verbindet die Vorteile einer Fundamentplatte und die Vorteile von Punktfundamenten in einem. Zwischen den Ringfundamenten werden Verbundpflastersteine verlegt. Die Pflasterung bildet einen offenporigen Garagenboden, welcher vom Fahrzeug abtropfendes Wasser aufnimmt. Ein „Muss“ ist das Ringfundament bei unebenen und abschüssigen Grundstücken. Wenn Ihr Grundstück beispielsweise an der Garagenfront die sogenannte „Null-Höhe“ aufweist und zur Garagenrückseite abfällt (z.B. ca. 40 cm tiefer als Front), so kann mit einem Ringfundament das Gefälle ausgeglichen werden. Auch wenn Ihr Grundstück höher liegt als das Ihres Nachbarn (bei Grenzbebauungen), so ist oft ein Ringfundament oder TeilRingfundament für Ihre Garage notwendig, um die Garage sicher abzufangen.

Punktfundamente

Punktfundamente sind eine beliebte Lösung bei unseren Fertiggaragen Typ STAHL . Bei dieser Art der Fundamentierung muss der Flächenbereich zwischen den Punktfundamenten zusätzlich mit Pflastersteinen ausgelegt werden, weil Fertigteilgaragen keinen eigenen Boden haben. Eine Abdichtung zwischen Pflasterung und Garagenwand ist bei diesem Fundament empfehlenswert. Die Summe der Kosten für die Erstellung der Punktfundamente inkl. Pflasterung und Bordsteineingrenzung übersteigen oft die Kosten für eine vollflächige Fundamentplatte. Viele Kunden entscheiden sich für Punktfundamente, wenn die Garagenstellfläche bereits gepflastert wurde, sodass die bestehende eben gepflasterte läche nur noch mit Punktfundamenten und Bordsteinen ergänzt werden muss.

Punktfundamente mit H-Pfostenträger

Für unsere Carports empfehlen wir Punktfundamente mit einbetonierten H-Pfostenträgern. Die Größe der Carportfundamente und der H-Pfostenträger richtet sich nach der individuellen Carportplanung. Die Anker selbst werden so im Fundament platziert, dass zwischen Unterkante des Pfostens und dem Fundament ca. 4 cm Abstand bleiben. Jeder Fundamentplan wird ganz individuelle für Ihren Carport angefertigt.